Allgemein

Wenn die Musi spielt – Winter OpenAir 2019

 

WINTER MUSI OPEN AIR 2019

Frau Holle hat ihre Polster über Bad Kleinkirchheim ausgeschüttet und so fand die größte Après-Ski Party Kärntens in einer wunderschönen Winterlandschaft statt. Im Vorfeld durften die aus aller Welt angereisten Fans die Künstler bei der MUSI Ski Woche hautnah erleben. Alle Stars nahmen sich sehr viel Zeit, die sie gemeinsam mit den MUSI Freunden verbrachten.

Ob es Skifahren mit Weltcup – Siegerin Claudia Stobl, sowie Melanie Payer, Nik P und Stefanie Hertel, eine Winterwanderung mit den beiden Ober – Nockis Gottfried Würcher und Wilfried Wiederschwinger war, oder, was natürlich nicht fehlen durfte – eine Hüttengaudi mit den Granaten, den Ober Nockis, Gottfried und Wilfried, den Draufgängern oder den Thierseern – immer Spaß pur. Auch gab es eine Backstage Führung, bei der die MUSI Fans auch einmal hinter die Kulissen einer solchen TV Sendung schauen durften.

Am Freitag, bereits in den frühen Morgenstunden, ab 6 Uhr 30 waren zahlreiche „MUSI Künstler“ zu Gast bei Eva Pölzl und Marco Ventre live in der TV Sendung „GUTEN MORGEN ÖSTERREICH“ auf ORF 2. Um 11 Uhr gab es dann die obligate Pressekonferenz. Mit dabei waren neben den Künstlern vor allem auch

Arnulf Prasch, MUSI Präsentator

Stefanie Hertel, Co – Moderatorin

Karin Bernhard, ORF Kärnten Landesdirektorin

Florian Illich, ORF Redaktionsleiter

Fabienne Pinter, Regisseurin

Ines Keilholz, MDR Redaktionsleitung

Und last but not least die beiden Veranstalter und Herzstücke der MUSI

Sepp Adlmann, von Adlmann Promotion und

Walter Egle mit seiner rechten Hand Gabi Narat von Show Factory

Die tollste Neuigkeit war natürlich, dass die Kooperation mit dem MDR weiterläuft, die Sommer MUSI 2019 gesichert ist und am 26.7. und 27.7.2019 wieder auf dem Hoferriegel in St. Oswald stattfindet.

TICKETS gibt’s HIER:

 

Aber das größte Highlight war natürlich die MUSI live und im TV. So wurde das Neue Jahr gleich mit einer musikalischen Großveranstaltung im Schlager- und Volksmusikbereich die ihresgleichen sucht, eingeleitet. Die wunderschöne Bühne aus Schnee und Eis stand wie immer an der Talstation am Fuße der Kaiserburgbahn in Bad Kleinkirchheim.

Auch heuer war das alljährliche Gipfeltreffen der Stars für die „Winter MUSI“ wieder sehr hochkarätig besetzt:

Die NOCKIS – so der neue Name des ehemaligen Nockalm Quintett. Gottfried Würcher outete neben der Bühnenpräsens und den mehr als 700 bereit aufgenommen Songs auch, dass er gemeinsam mit seinem Musikkollegen Wilfried Wiederschwinger Mitte Februar als Mitglieder der „Radentheiner Faschingsgranaten“ im Werksheim Radenthein bei drei Faschingssitzungen auf der Bühne steht und damit seiner kabarettistischen Ader nachgeht.

NIK P – der unter anderem seine neue Single „Wie im Himmel“ vorstellte.

DJ ÖTZI – feierte bei der MUSI sein 20 jähriges Bühnenjubiläum und performte auch noch gemeinsam mit Nik P den STERN.

Alpin KG – mit Frontmann Markus Wohlfahrt ( ehemals Klostertaler ) gab ihr TV Debüt

Zillertaler Haderlumpen – produzieren derzeit ihre letzte CD im Studio, denn sie werden sich von der Bühne verabschieden.

Mit Simone und Charly Brunner, sowie Anna – Carina Woitschak und Stefan Mross, die Ihr Duett „Los Siento“ präsentierten, standen gleich zwei Liebespaare auf der Bühne.

Melanie Payer – auf sie werden bereits auch schon große Radiosender in Deutschland aufmerksam.

Olaf Berger, Die Mayerin, Marc Pircher

Fääschtbänkler aus der Schweiz

Die jungen Thierseer, ALF

Münchner Zweitracht, Die Lungauer

Hannah – das neue Album erscheint am 1.2

Jürgen Drews, der König von Mallorca

Stefanie Hertel – die mit Ihrer Dirndl Rockband auftrat.

Draufgänger – mit ihrem Party Hit „Cordula Grün“

 

Aber nicht nur bekannte Künstler durften ihre Hits präsentieren. Die MUSI Verantwortlichen bieten im WARM UP immer auch dem Nachwuchs eine Plattform um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. So hatten die Himmelberger, Hannes Lanz, die Wildkogel Buam, Francesco u.v.a.m und natürlich Kristall welche schon zum fixen Bestandteil der WARM UP Musi Familie gehören – die Möglichkeit sich einem breiten Publikum vorzustellen. Es gibt dazu immer weniger Sendungen und deshalb zeichnet das auch die MUSI so aus.

Um dem TV Zusehern an den Bildschirmen die Kärntner Landschaft und Kulinarik näher zu bringen, zeigte man wunderschöne Winterbilder, sowie eine Geschichte über Hütten Kulinarik. Wie in vielen Jahren zuvor war auch heuer der als Eis Schnitzer bekannte Künstler Egon Gruber aus Bad Kleinkirchheim aktiv und schuf eine wunderschöne Harfe aus Eis.

Trotz den kalten Temperaturen wurde am Ende der MUSI Sendung, als alle Künstler wieder gemeinsam die OPEN AIR HYMNE „Wenn die Musi spielt“ sangen, jedem mehr als warm ums Herz. Und jeder, der dabei war, schließt sich den Worten von Arnuf Prasch an:

„WIR GFREIN UNS AUF DIE SOMMERMUSI 2019“

TICKETS gibt’s HIER:


 

Es gab noch nie so viele Besucher wie im heurigen Jahr, die trotz Kälte super Stimmung in die MUSI Arena mitbrachten. Auch die Einschaltquoten am TV waren mehr als zufriedenstellend. Besonders erfreulich in Österreich – es hätten die Einschaltquoten beinahe für den Gleichstand mit der von Florian Silbereisen präsentierten Sendung „Schlagerchampoins – Das große Fest der Besten“ gereicht. Das zeigt, dass die Volksmusik, wie auch der Schlager derzeit einen absoluten Höhenflug hat. Mit den Einschaltquoten wird für die Pop Branche die Latte sehr hoch gelegt.

Ein großes DANKESCHÖN ergeht an allen, die vor und hinter den Kameras an dieser Sendung mitgearbeitet haben. Allen voran Gabi Narat, Walter Egle und Sepp Adlmann.

IHR SEID EIN GROSSARTIGES TEAM UND MÖGE ES UNTER EURER FÜHRUNG NOCH VIELE TOLLE MUSI SENDUNGEN GEBEN.

Elisabeth Rath