Das ist Manuel Eberhardt

Er zeigte schon von klein auf große Begeisterung für die Musik. Seine Uroma inspirierte ihn und er bekam von ihr seine erste Ziehharmonika geschenkt.

 Dies ist bis heute sein symbolisch, wertvolles Erbstück. Im Jahr 1995 feierte Manuel bei einem Kindermaskenball seine Bühnenpremiere.

Er blieb der Musik treu und musizierte in jeder freien Minute, die ihm neben seiner körperlich harten Arbeit am Bau blieb. Manuel gründete mit einem Kollegen ein Duo. Sein Bekanntheitsgrad steigerte sich zusehends und seine Lieder erreichte die Menschen, durch seine Leidenschaft zur Musik. Dies war für ihn Ansporn genug, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: er machte sich selbstständig und übt den Beruf „Musiker“ seit dem Jahr 2012 hauptberuflich aus.

Die erste eigene Single „Vom 7. Himmel in die Hölle und zurück“ ist überaus erfolgreich erschienen und schon bald folgte auch das erste eigene Album „Gefällt mir“ mit 10 Titeln.

Mittlerweile kann Manuel mit mehr als 20 Jahren Bühnenerfahrung auf mehrere große Auftritte im nationalen sowie auch internationalen Raum zurückblicken. Um nur ein paar zu nennen: Open Air am Meer in Umag, Wiener Wiesn, sowie beim Herbststadl. Seine „weiße Steirische“ – sein Herzensstück – darf bei keinem Auftritt fehlen. Er begeistert die Menschen mit seiner Musik, seiner Moderation und seiner sympathisch und authentischen Art. Wo er ist, gibt es mit Sicherheit eine super Stimmung.
Erst vor kurzem drehte Manuel ein Musikvideo zu seiner neuen Single „Echt cool san die Berg“, dass der Schlagerstar Oliver Haidt komponiert und getextet hat.

Privat ist Manuel ein Tierliebhaber. Er verbringt viel Zeit auf seiner kleinen „Go West Ranch“.

Bei soviel Power, Elan und Ehrgeiz reitet Manuel nicht nur auf den Rücken seiner Pferde einer großartigen Zukunft entgegen, sondern auch als Musiker liegt eine vielversprechende Zeit, mit jeder Menge neuer Abenteuern in Sachen Musik, vor ihm.

Diskografie:

  • Gefällt mir

Singles:

  • Vom 7. Himmel in die Hölle und wieder zurück
  • Ich bin der mit der Steirischn
  • Echt cool san die Berg
  • Rien nest va plus

Autorin: Martina Strobl