Biografie

Alles über das Geschwisterpaar – Sigrid und Marina

Die beiden Schwestern Sigrid und Marina die aus dem Salzkammergut genauer gesagt von Gmunden stammen, singen schon seit dem frühen Kindesalter. Im Alter von 3 und 6 Jahren hatten sie mit Oma Josepha ihren ersten Auftritt.  Sie hat ihnen die volkstümlichen Lieder beibracht, die sie heute noch singen. Sie wissen wo ihre Wurzeln sind und präsentieren bis heute volkstümliche Musik & volkstümlichen Schlager.

 

(c) Heiko Bremicker

 

Sigrid, die am 9.4.1981 zur Welt kam und eine Lehre zur Bankangestellten absolvierte, ist die Ältere der Beiden. Marina kam am 12.8.1984 zur Welt und absolvierte die Ausbildung der kaufmännischen Angestellten, bevor die  beiden Schwestern ihre Musikkarriere starteten.

In den Jahren 2000 und 2001 veröffentlichten sie ihre ersten beiden Singles „das Lied, dass der Sommer singt“ und „bald kommt ein neuer Tag“. Mit dem Letztgenannten nahmen Sigrid und Marina beim Grand Prix der Volksmusik teil und gelangten auf Platz 5 im Vorentscheid.

 

(c) Heiko Bremicker

 

2004 folgte das erste Album „mein Herz sehnt sich so sehr nach Liebe“.

2007 kam der größte Erfolg ihrer Karriere, sie waren Teilnehmer beim Grand Prix der Volksmusik und erreichten den 1. Platz im Finale mit dem Lied „alles hat 2 Seiten“.

 

(c) Heiko Bremicker

 

Seit dem sind sie auch regelmäßig im Fernsehen zu sehen. Egal ob damals beim Musikantenstadl oder bei Stefan Mross und „Immer wieder Sonntags“. Sie sind von den Bildschirmen nicht mehr wegzudenken. Neben den Fernsehauftritten haben sie auch bis zu 200 Live Auftritte im Jahr. In Österreich, in der Schweiz oder in Deutschland. Aber auch in Frankreich, Holland oder Belgien.

 

(c) Heiko Bremicker

 

2009 präsentierten sie ihre erste DVD über ihre Heimat Gmunden, wo sie mit viel Liebe und Mühe wissenswertes über ihre Heimat erzählen. Auch eine Weihnachts-CD sowie DVD haben sie bereits veröffentlicht und auch ihre erste eigene Sendung im Fernsehen war sehr erfolgreich.

Neben der Musik sind sie auch noch Wolfgangsee – Botschafterinnen.  Einmal im Jahr findet ihr großes Herbstfest statt, welches 2016 erstmals am Wolfgangsee statt fand. Die Fans folgen der Einladung gerne, ob aus nah oder fern. Das Fest beginnt mit einer Schifffahrt, am nächsten Tag folgt eine Wanderung und am dritten und letzten Tag ein faszinierendes Abendkonzert. 

 

(c) Heiko Bremicker

 

Von den sympathischen Schwestern wird man auch in Zukunft noch viel sehen und hören, denn wegzudenken sind die Beiden aus der Volksmusik Branche nicht mehr. Sie überzeugen ihre Fans nicht nur mit deren besonderen Stimmen, sondern sind auch bodenständige und sehr herzliche Menschen.

 

 

Autorin: Stefanie König