Andreas Gabalier Rückblick MTV Unplugged Tour

MTV Unplugged – das bedeutet, leise Töne zum Schweben zu bringen und die Aufnahme von Andreas Gabalier als ersten österreichischen Künstler in einem sehr exklusiven Künstlerclub.

Das erste Konzert wurde am 14. und 15. September 2016 im Wiener Odeon Theater mit einem Orchester aus 40 Musikern unter der Leitung von Christian Kolonivits und Producer und Arrangeur Mathias Roska für eine Live DVD aufgezeichnet und am 25.11.2016 auf MTV gesendet und als DVD zum Kauf veröffentlicht. Damit schrieb Andreas Gabalier Musikgeschichte.

Im heurigen Jahr folgte die MTV Unplugged Live Tour, die binnen kürzester Zeit restlos ausverkauft war und am 22.3.17 in Mannheim startete. Das Finale fand am 21.4 in der Heimatstadt von Andreas, in Graz, im legendären Orpheum in einem kleineren, aber sehr feinen Rahmen statt.

Mozart Klänge als Intro leiteten über zu den gewohnten, aber eben leiseren Tönen von Andreas Gabalier. Und genau diese leisen Töne kamen beim heimischen Publikum mega an. Die Stimmung war unbeschreiblich und sehr emotional. Es waren nicht nur viele Fans, sondern auch viele Freunde und die Familie gekommen um Andreas Gabalier durch dieses Konzert „zu tragen“. Es fehlten  natürlich nicht die großen Hits, aber – zu MTV Unplugged gehört auch eine Coverversion. Andreas wählte den Song „Edelweiß“ aus dem   Musical „Sound of Musik“ in Deutsch und eine internationale Version des Rolling Stones – Hits „You can’t always get what you want“. Und es fehlte auch nicht die Homage an den, im Vorjahr ganz plötzlich verstorbenen Roger Cicero, mit dem Andreas Gabalier gemeinsam in der Sendung „Sing meinen Song“ aufgetreten war. „Und einer von Millionen …… „ im Duett gesungen von Überraschungsgast Gregor Meyle, auch ein Künstlerkollege aus „Sing meinen Song“  ließ Gänsehautfeeling aufkommen. Sehr beeindruckend auch die Natürlichkeit, Einfachheit und Bodenständigkeit, die sich Gabalier trotz seiner riesen Erfolge behalten und auch so ins Publikum transportiert hat. Das Münchner Olympiastadion zweimal ausverkaufen und trotzdem die Bodenhaftung nicht zu verlieren ist schon eine große Leistung. Mit dem wohl emotionalsten Titel „Amoi seg ma uns wieder“ und Tränen in den Augen bedankte sich Andreas Gabalier bei seinen Musikern, bei seinem Team und bei seinem begeisterten Publikum und beendete damit die so mega erfolgreiche MTV Unplugged Tour in  seinem Heimspiel im Grazer Orpheum.

 

Autorin: Elisabeth Rath